• TuS Stu-Sie
  • TuS Stu-Sie
  • TuS Stu-Sie
  • TuS Stu-Sie
  • TuS Stu-Sie
  • TuS Stu-Sie

Gesund bleiben - Fair sein - Spaß haben

TuS Stu-Sie - Stuvenborn - Sievershütten

TuS Stu-Sie News & Termine

Jahr eins unter neuer Führung: TuS Stu-Sie wächst weiter

Erste Jahreshauptversammlung mit Führungsgremium in Stuvenborn

Großes Interesse an der Jahreshauptversammlung des TuS Stu-Sie: 73 Mitglieder kamen am Freitagabend in den Landgasthof Goldener Hahn in Stuvenborn. Das waren, wie sich im Laufe der Versammlung herausstellte, nahezu ein Zehntel aller Vereinsmitglieder.

 

Im Vergleich zum Vorjahr konnte sich Nils Hauke gleich über 20 % mehr Anwesende freuen. Das Mitglied des dreiköpfigen Vorsitzendengremiums, das seit einem Jahr den Verein führt, gab in seiner Jahresbilanz zu: „Alles Neue braucht natürlich etwas Einspielzeit. Die Abläufe sind nicht sofort, aber mehr und mehr in Routine übergegangen“. Mit und dank der konstruktiven Hinweise der Mitglieder liefe es immer runder. Die Halle für Alle, die im letzten Jahr fünften Geburtstag feierte, war auch über das Fest hinaus meist voll ausgelastet. „Der Dank gilt hier vor allem den Übungsleiterinnen und -leitern, die das breite Angebot erst ermöglichen“, richtete sich Hauke an die Trainerinnen und Trainer des TuS.

 

764 Mitglieder und viele qualifizierte Übungsleiterinnen und Übungsleiter

Auch auf dem Sportplatz herrschte reges Treiben. Nicht nur sportlich, denn eine neue Material-Garage nimmt immer mehr Gestalt an. Den maßgeblichen Machern dankte Nils Hauke im Namen des Vereins. Ein weiterer Dank ging in Richtung der Gemeinden Stuvenborn, Sievershütten und Hüttblek sowie des Amtes Kisdorf für die breite Unterstützung. „Gemeinsam wollen wir die Lebensqualität und die Infrastruktur in unseren Dörfern weiterentwickeln“, formulierte Hauke eines der Vereinsziele.   

 

Kassenwart Christoph Lüer unterlegte die Vorstandsbilanz mit Zahlen. Demnach waren zu Beginn des Jahres 764 Mitglieder im TuS Stu-Sie aktiv. Dass dies erneut einen nennenswerten Anstieg der Sporttreibenden darstellt (Vorjahr 717), „sieht man auch an den Posten im Kassenbericht. Letztes Jahr hatten wir so hohe Ausgaben, aber auch so hohe Einnahmen wie noch nie in der Vereinsgeschichte“, unterstrich Lüer. Er konstatierte, dass vom Kreissportverband sowie von den Gemeinden viele Zuschüsse für zahlreiche qualifizierte Übungsleiter an die Kasse flossen. „Wir bieten nicht nur abwechslungsreichen, sondern auch qualitativ hochwertiger Sportbetrieb“, fasste der Kassenwart zusammen.

auf dem Foto „120 Jahre Mitgliedschaft":

von links nach rechts: Nils Hauke, Elke Mehrkens, Angela Ziemer, Bianca Wrage

 

Wahlen und Auszeichnung langjähriger Mitglieder

Sowohl Nils Hauke als auch Christoph Lüer wurden anschließend von der Versammlung in ihren Ämtern bestätigt. Ebenso wiedergewählt wurden Sportwartin Jana Poggensee und Schriftwartin Jacqueline Mätz. Barbara Struck schied nach sechs Jahren aus dem Vorstand aus. Ihr Beisitzer-Posten wurde durch Mike Jürgens neu besetzt.

 

Für 25 Jahre Vereinstreue wurden Telse Fliegel sowie Silke und Jonas Kirchner ausgezeichnet. Die Vereinsnadel in Silber erhielten außerdem in Abwesenheit Mona Kunrath, Lisa Harms, Thomas Petri und Olaf Groth. Bereits 40 Jahre im Verein sind Elke Mehrkens, Bianca Wrage und Angela Ziemer. Sie erhielten ebenso wie Heidi Joachimsthaler, die nicht im Goldenen Hahn dabei war, die goldene Ehrennadel. Hans-Erich Conrad wurde außerdem, ebenfalls in Abwesenheit, für ein halbes Jahrhundert als TuS-Mitglied geehrt.

 

Sportliche Leistungen und fleißige Mitglieder werden gewürdigt

Und ehrenvoll ging es weiter. Aufgrund ihrer besonderen sportlichen Leistungen wurden die D-Jugendfußballer (Kreismeister), die Tennis-Damen 40 (dritter Aufstieg in fünf Jahren) und die Tennis-Herren 60 (Aufstieg im Premierenjahr) ausgezeichnet. Für ihre Verdienste um den Verein wurden zudem Henning Westphal, Horst Krey und Detlef Tischler geehrt. Der Ehrenvorsitzende des TuS beendete nach 40 Jahren seine Übungsleitertätigkeit in der Turnsparte. Für ihren tatkräftigen Einsatz beim Garagenbau auf dem Sportplatz, der bald dem gesamten Verein zugutekommen wird, dankten der Vorstand und die Versammlung schließlich Lasse Steenbock, Florian Jahn, Tim Sievertsen, Detlef „Mini“ Tischler, Mike Jürgens und Martin Lentfer mit stehenden Ovationen.

Halle für Alle e.V. lädt wieder zur Indoor-Action Hallenspektakel am 4. und 5. November in Sievershütten

Am 4. und 5. November wird die Halle für Alle in Sievershütten zum zweiten Mal zum riesigen Indoor-Spielplatz für Groß und Klein. Am Sonnabend ab 13.00 Uhr sowie am Sonntag zwischen 11.00 und 16.00 Uhr wird wieder einiges geboten. Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr, mit vielen glücklichen Gesichtern, freut sich der ausrichtende Halle für Alle e.V. auf die Wiederholung: "Mit der Erfahrung aus dem letzten Jahr haben wir hier und da anders, neu und insgesamt noch etwas größer geplant - für noch größeren Spaß", verrät Hans-Hinrich Gerth, erster Vorsitzender des Hallen-Fördervereins.

 

So sind vom Riesen-Lego über die Fußball-Hüpfburg bis zum Hindernisparcours die beliebtesten Spielmöglichkeiten wieder vor Ort. Es gibt aber auch neue Attraktionen, die erkundet werden wollen. Essen und Trinken sollte vor lauter Spaß nicht vergessen werden: Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt sein. Der Eintritt kostet 7,50 Euro für alle, die Action erleben wollen, Begleitpersonen zahlen 2,50 Euro Eintritt in die Halle für Alle. "Das werden wieder zwei tolle Tage voller Spektakel", ist Hans-Hinrich Gerth voller Vorfreude.

Kleines Jubiläum ganz groß

Am 12. August feierten der Förderverein Halle für Alle e.V. und der TuS Stu-Sie gemeinsam den 5. Geburtstag unserer Halle für Alle. Am Nachmittag fanden zwei Spaßturniere statt: im BubbleSoccer mit sechs und im XXL-Menschenkicker mit zwölf Mann- bzw. Frauschaften. Die Teams hatten sich mit kreativen Namen angemeldet, etwa FC LieberamPool, ALMSS oder auch The New Buschkoppel Oldstars. Die Wettbewerbe mussten allerdings wetterbedingt in die Halle verlegt werden. Das tat der Begeisterung aller Teilnehmenden aber keinen Abbruch. "Gern hätten wir die Turniere unter freiem Himmel ablaufen lassen. Es hat sich allerdings einmal mehr gezeigt, wie gut es ist, dass wir die Halle für Alle haben", freute sich Hinnerk Gerth, Vorsitzender des Halle für Alle e.V. über die naheliegende Alternative. "Es hat sehr viel Spaß gemacht, und alle haben ordentlich mitgefiebert", ergänzte Sandra Schütz, Vorsitzende des TuS Stu-Sie für Sparten & Sport.

 

FC U-Boot siegt im XXL-Menschenkicker

Im XXL-Menschenkicker, in dem die Teilnehmenden wie bei der Tischvariante an Stangen fixiert Fußball spielen, wurde in vier Dreiergruppen um Punkte gekämpft. Als Gruppensieger qualifizierten sich Die Jubiläums-Mariegos, Die Verwirrten, der Stammtisch sowie der FC U-Boot für das Halbfinale. Aus diesem gingen Die Verwirrten und FC U-Boot als Sieger hervor. Im Spiel um Platz 3 bezwangen Die Jubiläums-Mariegos den Stammtisch mit 3:1, während das Finale sogar 7:1 für den FC U-Boot endete. Das Team aus Mitarbeitern der Stuvenborner Firma Böttcher Sicherheit gewann somit jedes Spiel und erhielt als verdienten Lohn einen Geschenkorb von Edeka Kramp sowie einen Gutschein von Jock's Restaurant.

 

FC Sievershütten-Stuvenborn schlägt fast alle

Im BubbleSoccer, in dem alle Mitspielenden in einer großen Plastikkugel stecken und laufen, spielten alle gegen alle. So wechselte die Tabellenführung mehr als einmal. Früh kristallisierte sich aber auch der FC Sievershütten-Stuvenborn als gutes BubbleSoccer-Team heraus. Lediglich gegen Die Jubiläums-Mariegos konnte das Team aus zukünftigen D-Jugendlichen des TuS Stu-Sie (hier findet Ihr die Trainingszeiten unserer Fußball-Jugend) nicht gewinnen. Nachdem aber DAS! Team die Mariegos bezwingen konnte, kannte der Jubel beim FC kein Ende, denn nun lagen sie uneinholbar vorn. Die VolleyKickz waren am Ende punktgleich mit Die Jubiläums-Mariegos Tabellenzweite, während der FC Sievershütten-Stuvenborn den Sieg feierte. Auch dieser FC bekam als Turniersieger von Inken Grossmann, TuS-Vorsitzende für Mitglieder und Verwaltung, einen Edeka-Geschenkkorb und einen Restaurant-Gutschein vom Jock's.

 

Runder Abschluss am Abend

Abends gab es Musik und Tanz im Zelt neben der Halle für Alle. Ein runder Abschluss für das kleine Jubiläum, wie auch Nils Hauke, dritter Co-Vorsitzender des TuS Stu-Sie, hervorhob: "Am Nachmittag und auch am Abend hatten wir jeweils rund 200 Gäste, die mit uns gefeiert und uns im persönlichen Gespräch auch positive Rückmeldungen zu diesem Hallengeburtstag gegeben haben. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die mitgeholfen haben und natürlich für die Unterstützung unserer Sponsoren, namentlich auch Veranstaltungsservice Olaf Groth und die Landjugend." Hinnerk Gerth zog ebenfalls eine positive Bilanz: "Wir sind sehr zufrieden. Alle haben super mitgemacht! Wir freuen uns schon auf das 10-jährige Jubiläum."

  • Gemeinsames Gruppenbild der Vorstände Halle für Alle e.V. (blaue Polo-Hemden) und des TuS Stu-Sie (rote Polo-Hemden) vor dem Halleneingang

  • FC U-Boot (von links nach rechts) Christian Oosting, Sascha Haagen, Maik Böttcher, Henrik Schoppenhauer, Michel Böttcher

  • FC Sievershütten-Stuvenborn (oben von links nach rechts) Mikkel Kassebaum, Fredrik Kassebaum, Tjark Rolle, Jake Scholz, Ben Stampnik, Arjen Werthmann, Ben-Liam Rickmann und (vorne) Jasper Rolle

Sommersause statt Sommerpause

Neuer Vorstand plant Hallen-Jubiläum und einiges mehr... 

 

Am 12. August wird die Halle für Alle fünf Jahre alt. "Schon?", sagen die einen - "Erst?", die anderen. Denn die Halle für Alle wurde so gut angenommen, dass die Zeit wie im Fluge vergangen ist. "Unsere Halle für Alle hat sämtliche Hoffnungen und Erwartungen, die wir in sie gesteckt haben, vollends erfüllt", freut sich unsere Co-Vorsitzende Inken Grossmann.

 

Dem TuS Stu-Sie, dessen Mitgliederversammlung im Frühjahr das dreiköpfige Vorsitzenden-Gremium gewählt har, verschaffte die Halle, selbst in Pandemie-Zeiten, stetig steigende Mitgliederzahlen. Daher wird auch dieses "kleine" Jubiläum rund um die Halle groß gefeiert: ab 12 Uhr mit Spaßturnieren im XXL-Menschenkicker und Bubble-Soccer für die Großen sowie Wasserparcours und Hüpfburgen für die Kleinen. Ab 20 Uhr mit Musik und Tanz. "Für das leibliche Wohl wird den Tag über durch einen Foodtruck, Crepes und Kuchen gesorgt sein. Als TuS Stu-Sie unterstützen wir gern den Verein Halle für Alle bei der Planung und Durchführung der Feier", unterstreicht Sandra Schütz als zweites Gremiumsmitglied. 

Bild, von rechts nach links: Inken Grossmann, Sandra Schütz, Nils Hauke: "Noch am kleinen Kicker vor der Halle für Alle -  am 12.8. beim XXL-Menschenkicker mittendrin: die drei TuS -Vorsitzenden

 

Neues Personal beim TuS Stu-Sie

 

In eigener Sache verfolgt der neue TuS-Vorstand ebenfalls seine Pläne. Neben Inken Grossmann und Sandra Schütz vervollständigt Nils Hauke das neue Gremium. In den ersten 123 Tagen Ihres Vorsitzes haben sie mit ihren sieben Vorstandskolleginnen und -kollegen kleine und große Entscheidungen für den Verein getroffen. "Als einziger Verein im näheren Umkreis bietet der TuS Stu-Sie Box-Kurse für Jugendliche und Erwachsene an, die professionell angeleitet werden", hebt Sandra Schütz hervor. Denn der TuS wird durch das Legacy Kamfsportstudio aus Pinneberg unterstützt, deren Trainerinnen und Trainer jetzt auch Übungsstunden in der Halle für Alle geben.

 

Aus den eigenen Reihen konnten weitere vakante Übungsleiterpositionen besetzt werden: Lilly Thies und Nadine Becker übernehmen das Training der Cheerleaderinnen. Auf Indoor-Cycling und Zumba können sich die Stu-Sie-Mitglieder ebenfalls wieder freuen. Entsprechende Kurse starten bald.

 

Bauvorhaben rund um die Halle

 

Im Waldstadion passiert derweil auch so einiges. Ein großer Materialschuppen nimmt neben dem Sportlerheim immer mehr Gestalt an. "Unsere Mitglieder haben schon viele Stunden Arbeit in dieses Projekt gesteckt. Ein ganz großes Dankeschön an alle, die mithelfen. So können wir noch in diesem Jahr mit der neuen Doppelgarage fertig werden", sieht Nils Hauke das Bauvorhaben gut im Plan. Eine neuer, erhöhter Zuschauerbereich an der Hallen-Außenwand ist bereits fertig und sorgt bei Fans für mehr Überblick.

 

Nach der Saison ist vor der Saison

 

Die erfolgreichste Stu-Sie-Mannschaft in der abgelaufenen Saison war die C-Jugend, die zusammen mit ihrem Trainer-Duo Tobias Graetz und Hellmuth Hagen die Meisterschaft in der A7-Kreisklasse feiern konnten. In der kommenden Spielzeit bilden die TuS-Teams der C- und B-Jugend eine Spielgemeinschaft mit ihren Altersgenossen aus Seth, Oering und Sülfeld. Apropos alle gemeinsam: Alle Sportbegeisterten können sich schon mal den 3. September vormerken. Der TuS Stu-Sie nimmt am Tag des Sports des Landessportverbands Schleswig-Holstein teil und arbeitet gerade das vereinseigene Angebot aus. Doch zuerst feiern Stuvenborn, Sievershütten und Hüttblek sowie alle StuSieanerinnen und StuSieaner am 12. August den Geburtstag ihrer Halle für Alle.

5 Jahre Halle für Alle

Am Sonnabend, 12. August, wird der 5. Geburtstag der Halle für Alle mit großem Fest- und Spaßprogramm gefeiert. Dazu werden Teams und Mitspieler für die XXL-Menschenkicker- und Bubble-Soccer-Spaßturniere zum Hallenjubiläum gesucht.

 

12-18 Uhr: Festprogramm für Groß und Klein

 

  • Spaßturniere XXL-Menschenkicker und Bubble-Soccer
  • Wasserparcours und Hüpfburgen für die Kleinen
  • Foodtruck, Crepes, Kuchen und Getränke
  • und einiges mehr...

 

20 Uhr: Musik im Zelt mit DJ und Tanz

 

Alle Infos und die Anmeldung findet Ihr hier »

Danke, „Mini“: Detlef Tischler als 1. Vorsitzender verabschiedet

TuS Stu-Sie setzt zukünftig auf ein dreiköpfiges Vorstandsgremium

Nach 21 Jahren endet nicht nur für Detlef Tischler, sondern auch für den Turn- und Sportverein Stuvenborn-Sievershütten von 1910 e.V eine Ära. Der 1. Vorsitzende stellte sich auf der Mitgliederversammlung nicht erneut zur Wahl. Neun Jahre als Jugendwart sowie zwölf Jahre als Vorsitzender hatte „Mini“ die Ausrichtung des Vereins maßgeblich mitbestimmt. Da er den TuS Stu-Sie auf einem guten Weg sieht, gibt er sein Ehrenamt ab und leitet damit auch einen Generationswechsel an der Spitze des Verein ein.

 

Tatsächlich wurde auf der Jahreshauptversammlung mit 75 Mitgliedern und 5 Gästen, darunter der Bürgermeister von Stuvenborn, Rainer Ahrens, sowie der stellvertretende Bürgermeister von Sievershütten, Jürgen Sievers, für das Jahr 2022 eine erneut sehr positive Bilanz gezogen. Von 714 Sporttreibenden am Anfang des Jahres stieg die Zahl der Mitglieder bis Ende 2022 auf 764. Der TuS Stu-Sie konnte damit, nach einem Mitgliederplus von 10 % im Vorjahr, wiederum einen Zuwachs von 7 % verzeichnen. Am Tag der Versammlung zählte der TuS Stu-Sie sogar bereits 787 Mitglieder.

 

Versammlung mit großer Mehrheit für Satzungsänderung

In seinem letzten Vorstandsbericht hob Detlef Tischler zahlreiche ehrenamtliche Leistungen der Vereinsmitglieder hervor. Als Beispiel: Aktuell läuft eine Sticker-Aktion, die auch den Vorsitzenden nicht kalt lässt: „Ich hätte nie gedacht, dass so ein Stickerheft auch meine Leidenschaft zum Sammeln wieder weckt.“ Den Organisatoren der Aktion Stickerstars, Jana Poggensee und Jonathan Albrecht, dankte er ebenso wie Chiara Zingelmann und Ronja Hammerich, die als erfolgreiche Übungsleiterinnen eine Ehrung durch den Landessportverband im Landeshaus Kiel erlebten.

 

Dann wurde es formal. Vor dem Hintergrund Detlef Tischlers Abschieds, vor allem aber der gestiegenen Mitgliederzahl und des erhöhten administrativen Aufwands, legte der Vorstand seinen Mitgliedern einen Antrag auf Satzungsänderung vor. Statt eines 1. und eines 2. Vorsitzenden soll es zukünftig ein dreiköpfiges Vorstandsgremium geben. Die Aufgaben können so auf mehrere Schultern verteilt werden. Verbunden damit soll der Vorstand von acht auf neun Mitglieder aufgestockt werden. Der Vorschlag wurde zunächst diskutiert und dann in geheimer Wahl mit 72 Ja-Stimmen angenommen.

 

Inken Grossmann, Sandra Schütz und Nils Hauke bilden Vorstandsgremium

„Wenn es am schönsten ist, soll man bekanntlich aufhören“ erklärte der scheidende 1. Vorsitzende dann seinen Entschluss, sich nicht wieder zur Wahl zu stellen. Die Eröffnung der Halle für Alle sieht er als Meilenstein während seiner Amtszeit für den TuS Stu-Sie. Nicht zuletzt infolge dessen „sind wir kurz vor der 800. Es läuft!“ Tischler dankte seiner Familie, die ihn oftmals entbehren musste, „aber ich hatte immer nur den Stu-Sie im Kopf“, so „Mini“. „Es war mir eine Ehre! Meine Arbeit für den Verein habe ich immer mit sehr viel Freude getan. Aber es warten nun andere Aufgaben auf mich“, schloss Tischler, der sich jetzt auf seine Rolle als Großvater freut. Die Versammlung dankte ihm wiederholt mit stehendem Applaus.

 

Bei den geheimen Wahlen des neuen Vorstands wurde zunächst Nils Hauke (ehem. 2. Vorsitzender) mit 74 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung gewählt. Dieselbe Anzahl Stimmen erhielt Inken Grossmann (ehem. 2. Beisitzerin), nachdem Sandra Schütz (ehem. Sportwartin) einstimmig gewählt worden war. Das Trio wird somit zum neuen und ersten Vorstandsgremium des TuS Stu-Sie. Als Vorsitzende wird sich Inken Grossmann um die Mitgliederverwaltung und -belange ebenso wie Sandra Schütz um die Bedarfe der Sparten und die Hallenorganisation kümmern. Nils Hauke wird das Vereinsregister sowie Bauvorhaben betreuen und als Ansprechpartner in amtlichen und offiziellen Vorgängen fungieren. Bei weiteren Wahlgängen wurden Jugendwartin Ronja Hammerich und der Presse- und Öffentlichkeitsarbeitsbeauftragte, Christian Pöhls, wiedergewählt. Als neue Mitglieder des Vorstands erhielten Jana Poggensee als Sportwartin und Björn Petersen-Lund als 2. Beisitzer das einstimmige Votum der Versammlung.

 

Vom 1. Vorsitzenden zum Ehrenvorsitzenden mit KSV-Ehrenteller

Nach den Wahlen wurden zahlreiche Ehrungen vorgenommen. Mit Holger Dreyer, dem Vorsitzenden des Jugend- und Sportausschusses des Amtes Kisdorf und Hans-Hinrich Gerth, dem Vorsitzenden des Vereins Halle für Alle, wurden zwei neue Ehrenmitglieder in Anerkennung ihres langjährigen Engagements und ihrer besonderen Verdienste für den Verein ernannt. Doch damit nicht genug. Nach einer Laudatio von Nils Hauke: „Jeder wünscht sich einen wie „Mini“ Tischler in seinem Verein“, und einer weiteren Ehrenrede von Jürgen Hammerich vom Verein Halle für Alle: „Alles, was zu machen war, hast Du immer als treibende Kraft nach vorn gebracht und erledigt“, sprach sich die Versammlung auch für Detlef Tischler als Ehrenmitglied aus. Ebenfalls auf Antrag von Jürgen Hammerich wurde er zusätzlich als Ehrenvorsitzender des TuS Stu-Sie ausgezeichnet.

 

War „Mini“ nun bereits sichtlich bewegt, setzte Sven Neitzke, Geschäftsführer des Kreissportverband Segeberg, der zugleich im Namen des Landessportverband sprach, noch einen drauf: „Bei allem, was gesagt wurde, ist es schwer, noch einen draufzusetzen. Aber nicht nur auf Vereins-, sondern auch auf Kreis- und Landesebene bist Du für Dein Engagement bekannt.“ Mit diesen Worten zeichnete Neitzke Tischler sowohl mit der Verdienstnadel des Landessportverbandes als auch mit dem Ehrenteller des Kreissportverbands aus.

 

Ehrungen für 25, 40 und 50 Jahre Vereinstreue

Fußball-Obmann Henning Dreyer durfte sich über eine weitere Auszeichnung als Sportler des Jahres des TuS Stu-Sie freuen. Hintergrund ist sein Engagement, von dem die Fußball-Jugend und die Senioren-Teams gleichermaßen profitieren, aber auch das gesamte Waldstadion, für das er die Rolle des Platzwarts übernommen hat. Mannschaft des Jahres wurde die Ü32-Reisemannschaft, die 2022 als amtierender Hallenkreismeister auch die Meisterschaft in der Kreisliga und den dritten Platz bei den Landesmeisterschaften gefeiert hatte. Florian Dreyer nahm stellvertretend einen Scheck in Höhe von 200 Euro entgegen. Sein Vorgänger als Kapitän der Ü32, Marco Miersen, durfte sich außerdem über die Auszeichnung mit der silbernen Ehrennadel des Vereins für 25 Jahre Mitgliedschaft freuen. Dieselbe Ehrung erhielten Stuvenborns Bürgermeister Rainer Ahrens und Volker Neumann sowie Susanne Richter und Michael Pfennig in Abwesenheit. Die Ehrennadel in Gold für 40 Jahre Mitgliedschaft nahmen Monika Broers, Ute Dreyer und Christian Pöhls sowie, in Abwesenheit, Magdalene Pöhls entgegen. Heidemarie von Appen, Volker Fricke und Jörg Köneking sind dem Verein bereits 50 Jahre treu und nahmen jeweils von Detlef Tischler und Nils Hauke einen Präsentkorb entgegen, der auch Rainer Steenbock nachgereicht wird.

 

Nach gut zweidreiviertel Stunden schloss Detlef Tischler, dem zwischendurch nach eigenem Bekunden „die Worte fehlten“, die Versammlung: „Das Aufhören fällt mir nicht leicht. Aber es ist ein gutes Gefühl, ein sich selbst gegebenes Versprechen einzuhalten."

 

Jahresbericht 2022

Unseren kompletten Jahresbericht 2022 mit allen Infos aus unserem Verein und allen Sparten findet Ihr hier»

  • Sven Neitzke (links) und Detlef Tischler

  • von links nach rechts: Hans-Hinrich Gerth, Detlef Tischler, Holger Dreyer

  • von links nach rechts: Detlef Tischler, Inken Grossmann, Sandra Schütz, Nils Hauke

  • von links nach rechts: Detlef Tischler, Heidemarie von Appen, Volker Fricke, Jörg Köneking, Nils Hauke

  • von links nach rechts: Detlef Tischler, Monika Broers, Uta Dreyer, Christian Pöhls

  • von links nach rechts: Detlef Tischler, Marco Miersen, Volker Neumann, Rainer Ahrens, Nils Hauke

  • oben von links nach rechts: Detlef Tischler, Arne Gerth, Florian Dreyer, Thomas Dybowski, Henning Dreyer; unten von links: Christian Pöhls, Florian Jahn, Marco Miersen

  • von links nach rechts: Detlef Tischler, Henning Dreyer, Nils Hauke

  • von links nach rechts: Christian Pöhls, Christoph Lüer, Nils Hauke, Ronja Hammerich, Barbara Struck, Detlef Tischler, Inken Grossmann, Sandra Schütz, Jana Poggensee, Björn Petersen-Lund

Kick Off für die Stickerstars der SG Dänisch-Müssen

Großer Auftakt für große Sammelaktion

Ab jetzt steigt stetig das Sammelfieber in Stuvenborn, Sievershütten, Stuvenhütten und Umgebung. Am heutigen Samstagvormittag trafen sich zahlreiche Fußballerinnen und Fußballer bei EDEKA Kramp in Stuvenborn, um vielleicht im ersten Tütchen gleich sich selber zu finden und ins Stickerstars-Album einzukleben.

Neue Trikots für die TuS Stu-Sie E-Jugend

300 Sticker - 1 Album - viel Spaß

Denn die Kicker der SG Dänisch-Müssen, des TuS Stu-Sie und des VfL Struvenhütten, gibt es jetzt als Sticker, die nach dem Panini-Prinzip gesammelt und getauscht werden können. Das dazu gehörige Album zeigt dabei nicht nur die Damen- und die Herren-Teams. Von der F-Jugend bis zum Vorstand haben sich alle fotografieren lassen. "Sammeln kann jeder. Aber jetzt selbst einen ganz eigenen Sammelsticker zu haben - da geht für viele ein Traum in Erfüllung", weiß Jonathan Albrecht, der zusammen mit Jana Poggensee die Aktion vereinsseitig koordinierte. Sie ergänzt: "Das ist nicht nur für alle, die dabei sind, einzigartig, sondern auch hier im näheren Umkreis bisher einmalig!" Die Gestaltung und der Druck der insgesamt 300 Sticker sowie der Alben in Vereinsfarben wurde von der Firma Stickerstars sichergestellt. Die ganze Aktion möglich machte EDEKA Kramp als lokaler Partner, der die gesamten Produktionskosten übernahm.

 

Sammeln und Tauschen für den eigenen Verein

Die Sammelhefte (je 5 €) und die Sticker-Tütchen (je 1 €, mit 5 Stickern Inhalt) gibt es deshalb auch nur bei EDEKA Kramp in Stuvenborn. Wer sammelt, unterstützt damit den Verein, denn die Hälfte der Einnahmen aus dem Albenverkauf fließt an die Fußballsparte. "Eine tolle Aktion", findet Nils Hauke, selbst Fußballer und 2. Vorsitzender des TuS Stu-Sie, "der Spaß, selber mal Stickerstar zu sein oder Freunde zu sammeln, steht natürlich im Vordergrund. Aber ganz nebenbei tun alle noch etwas für ihren Verein. Mein Dank geht an Tim-Tobias Kramp, der die Aktion erst möglich gemacht hat, sowie Jonathan und Jana, die für den Verein alles mit Stickerstars auf die Beine gestellt haben." Alben und Sticker sind ab heute bis zum 8. April 2023 bei EDEKA in Stuvenborn erhältlich.

Mitgliederversammlung am 24.02.2023 in Sievershütten

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

 

der TuS Stu-Sie lädt alle Mitglieder zur ordentlichen Jahreshauptversammlung ein. Wir freuen uns, Euch am Freitag, 24. Februar 2023, um 20.00 Uhr in Jock's Restaurant im Dorfhaus zur Mühle in Sievershütten willkommen zu heißen. Die Tagesordnung entnehmt Ihr bitte der Einladung »

 

In diesem Jahr können wir mit Euch vor der Versammlung auch wieder unser traditionelles Grünkohlessen abhalten. Wer dabei sein will, meldet sich bei "Mini" Tischler unter 04194/1404 an und kommt mit 12 Euro Kostenbeitrag bereits um 19.00 Uhr ins Jock's.

 

Sportliche Grüße

Euer Vorstand

Marco Werkmeister übergibt neue Trikots an die E1-Fußballjugend

Riesige Freude und Dankbarkeit bei der 1. E-Jugend des TuS Stu-Sie. Das Kreisliga-Team spielt fortan in rot-schwarz gestreiften Jerseys. Sponsor Marco Werkmeister von der Postbank Finanzberatung AG aus Oering übergab den neuen Trikotsatz an die Mannschaft.

 

Ihren Platz in der E-Jugend-Kreisliga hatte sich die Truppe der Trainer Christian Rickmann und Jan Stampnik mit einer makellosen Qualifikation, fünf Siege in fünf Spielen, gesichert. Dort liegt sie zur Winterpause mit neun Punkten auf einem guten dritten Platz. Zum ersten Spiel der Rückrunde tritt Stu-Sies E1 - top-motiviert in neuen Trikots - am 19. März an.   

Neue Trikots für die TuS Stu-Sie E-Jugend

auf dem Foto:

hintere Reihe von links: Christian Rickmann, Marco Werkmeister (Postbank Finanzberatung AG); rechts: Jan Stampnik

Halle für Alle e.V. stellte sich neu auf und lud zur Indoor-Action

Im August 2018 war es soweit: Mit der Einweihung der Halle für Alle hatte der gleichnamige Förderverein sein Ziel erreicht. 18 Jahre lang hatte der Halle für Alle e.V. daran gearbeitet, eine moderne Halle für Stuvenborn, Sievershütten und Hüttblek zu errichten. Diesen langen Atem bewies der Verein um seinen 1. Vorsitzenden Hans-Hinrich Gerth auch während der Pandemie. Er löste sich, nun da das Vereinsziel abgehakt war, nicht etwa auf, sondern arbeitete nach dem Motto "Jetzt erst recht". Zwar war der Sport in der Halle für Alle nicht immer möglich, doch immer wieder trat der Halle für Alle e.V. als Förderer der Sportlerinnen und Sportler auf und schaffte diverse Sportgeräte an. Nicht zuletzt davon, ebenso wie von der 2-Feld-Sporthalle selbst, profitierte der TuS Stu-Sie und verzeichnete in den letzten Jahren, trotz Corona, stetig steigende Mitgliederzahlen.

 

Halle-für-Alle-Spektakel für Klein und Groß

Für die kommenden Jahre stellte sich der Verein Halle für Alle nun neu auf. Der Vorstand wurde ebenso erweitert wie die Vereinsziele: Der Halle für Alle e.V. wird zum Förderverein für Bewegung und Sport für die drei Gemeinden und besonders für deren Jugend. "Wir haben viele neue Ideen und Projekte", erklärt Hans-Hinrich Gerth, "zum Beispiel eine Photovoltaikanlage für die Halle, einen zentralen Spielplatz und ein Jugendtreff. Außerdem wollen wir, wie in den letzten 20 Jahren auch, immer wieder interessante Veranstaltungen anbieten." Das erste und beste Beispiel für diese Ankündigung war das große Indoor-Action-Spektakel, das der Förderverein am ersten November-Wochenende für Groß und Klein in der Halle für Alle veranstaltete. Von einer Baby-Piraten-Insel über ein Bällebad bis zu einer Fußball-Hüpfburg wurde einiges geboten. Ein Angebot, das viele Kinder und Jugendliche wahrnahmen und sichtlich Spaß hatten.

 

Neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter herzlich willkommen

Das soziale Engagement für und in den Gemeinden ist dem neuen Vorstand ganz wichtig. Er wurde dazu gerade um zwei Beisitzerinnen erweitert und besteht nun aus drei Frauen und drei Männern: Regina Hübner, Ines Hemmerling und Jessica Danker sowie Jürgen Hammerich, Hans-Hinrich und Nico Gerth. Sie sind immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern und Mitstreitern für die gemeinsame Sache. "Mitarbeit der Mitglieder ist ganz zentral" erläutert der 1. Vorsitzende, "Über finanzielle Unterstützung freuen sich die Kinder und Jugendlichen ebenso wie über die Unterstützung und das Engagement bei Veranstaltungen." Wer den Förderverein Halle für Alle e.V. unterstützen und beitreten möchte, kann dies beim Hallenspektakel direkt erledigen. Informationen gibt es auch bei Hans-Hinrich Gerth unter Tel. 0172 407 44 40 oder info@halle-fuer-alle.de. Alternativ können sich Interessierte an die Geschäftsstelle des TuS Stu-Sie wenden, die donnerstags von 16.00 bis 18.00 Uhr im Sportlerheim an der Halle für Alle oder per Mail an geschaeftsstelle@tus-stusie.de erreichbar ist.

auf dem Foto "Vorstand Halle für Alle"

von links: Jessica Danker, Hans-Hinrich Gerth, Ines Hemmerling, Jürgen Hammerich, Regina Hübner, Nico Gerth

Großes Indoor-Action-Spektakel für Klein und Groß am 5. und 6. November in der Halle für Alle.

Von einer Baby-Piraten-Insel über ein Bällebad bis zu einer Fußball-Hüpfburg wird am Sonnabend, 5. November (ab 13 Uhr), und am Sonntag, 6. November (11-16 Uhr) so einiges geboten. Der Verein Halle für Alle e.V. macht die Halle für Alle zu einem riesigen Indoor-Action-Park. Für Essen und Trinken ist ebenfalls gesorgt.

 

Der Eintritt kostet 5 Euro ab 1 Jahr. Seid dabei und macht mit!

Innovativer Alleinunterhalter nimmt Dienst im Waldstadion auf

E1-Jugend des TuS Stu-Sie gibt dem "Neuzugang" seinen Namen

 

"Bobby" - auf diesen Namen wurde am Wochenende der neue Mähroboter des TuS Stu-Sie getauft. Rund 50 Stu-Sie-Mitglieder trafen sich beim Roboter-Frühschoppen, bei dem der neue Name aus mehr als 40 Vorschlägen ausgelost wurde. Außerdem konnte der "Neuzugang", der ab sofort den Rasen des Waldstadions einheitlich auf 28 mm trimmt, in Augenschein genommen werden.

 

Regionale Premiere beim TuS Stu-Sie

 

Autonom arbeitende Mähroboter sind schon seit über zehn Jahren ein gewohntes Bild auf Sportplätzen, dennoch stellte sich am Sonntag eine wahre Innovation in Stu-Sie vor. Werksseitig heißt er Husqvarna Ceora und ist im Gegensatz zu seinen Vorgängermodellen ein echter Alleinunterhalter. "Für die Fläche unseres Waldstadions, rund 23.000 m², hätten wir eigentlich mehrere Geräte anschaffen müssen", erklärte Nils Hauke, 2. Vorsitzender des TuS, "Aber Fabian Drümmer hat gesagt: 'Da gibt es jetzt etwas Neues'". Der Geschäftsführer der Drümmer GmbH & Co. KG aus Schmalfeld, der dem TuS Stu-Sie für das Frühschoppen ein Fass Bier spendiert hatte, wusste: "Der TuS Stu-Sie setzt als erster Verein nördlich von Hamburg einen Mähroboter dieser Linie auf seinem Fußballplatz ein. Bisher fuhren Maschinen dieser Größe im regionalen Sportbereich lediglich über einige Golfplätze."

 

Volker Arland, Gebietsverkaufsleiter von Husqvarna, ergänzte: "Mit dem Ceora spart der Verein nicht nur zeitlichen Aufwand ein, sondern auch finanziellen. Die Benzinkosten eines Aufsitzmähers zum Beispiel, und damit auch CO2. Der eine Mähroboter verbaucht natürlich weniger Strom als mehrere Maschinen und fährt so grün, wie der Strom ist, den der TuS bezieht." Im Gegensatz zu anderen Mährobotern fährt der Ceora, exakt eingemessen, die Plätze systematisch, also in Bahnen, ab. "Dadurch lassen sich nicht nur Bereiche festlegen, die zeitweise nicht gemäht werden. Die Maschine kann sogar einen Schriftzug, zum Beispiel den Vereinsnamen, in den Rasen schneiden", erklärte Drümmer bei der technischen Vorstellung. 

 

Nachwuchsfußballer und -fußballerinnen werden "Taufpaten"

 

Anschließend bekam der Neuzugang seinen Vereinsnamen. Aus Dutzenden durch die Mitglieder eingereichter Vorschläge wurde "Bobby" gezogen. Diesen Namen hatte die E1-Jugend des TuS Stu-Sie eingebracht. Janne Lentfer und Louis Mätz nahmen gemeinsam mit ihrem Trainer Nils Hahn, unter dem Applaus aller Anwesenden, stellvertretend für ihr Team eine kleine Überraschung von Nils Hauke entgegen. Der neue Name wird als nächstes auf einem Schild am Gitter der Station des Mähroboters angebracht.

auf dem Foto "Bobby und seine Namensgeber"

hinten von links: Volker Arland, Nils Hauke, Janne Lentfer, Louis Mätz, Nils Hahn und Fabian Drümmer vorne: Bobby

 

auf dem Foto "Vorstellung Husqvarna Ceora":

Volker Arland (knieend) erklärt u.a. Detlef Tischler (rotes T-Shirt) die Technik des Mähroboters

Horst Krey - seit 60 Jahren Mitglied und Förderer des TuS Stu-Sie

Hüttbleker Jubilar spendet Düngerstreuer für das Waldstadion 

 

Sommerpause im Waldstadion - Zeit für Rasenpflege. Für die unter der Saison stark beanspruchten Fußballfelder hat der TuS Stu-Sie einen neuen Düngerstreuer angeschafft. Das Gefährt in Vereinsfarben wurde auf den Namen „Schorsch“ getauft - aus gutem Grund. Hinter dem „Neuzugang“ steht Horst Krey als Spender. Nicht das erste Mal. In 60 Jahren Vereinszugehörigkeit hat er viel für den TuS Stu-Sie geleistet.

 

„Ich bin 1959 mit 17 Jahren in den Verein eingetreten. Da wurde hier die erste Fußballmannschaft gegründet“, berichtet der Hüttbleker, „Ich war dabei, als die ersten Tore aufgebaut wurden. Und damit wir auch abends spielen konnten, haben wir alte Telegrafenmasten aufgestellt und die Kabel fürs Flutlicht eigenhändig verlegt. Das Schöne war, dass immer viele mit angepackt haben. So konnten wir auch das erste Sportlerheim bauen.“ 

 

Spitzname des Namensgebers entstand in Nordamerika

 

Zwischendurch war Krey zwei Jahre in Kanada, in dieser Zeit ruhte seine Stu-Sie-Mitgliedschaft. Als gelernter Meierist arbeitete er in einer Cremerie. Dort entstand sein Spitzname: „Horst war denen zu schwer, deshalb war ich ganz schnell „Schorsch“.“ Der Spitzname blieb auch nach seiner Rückkehr. Jugendtrainer, Trainer der Herrenmannschaft, Fußball-Obmann, Mitbegründer der Reisemannschaft und Sportwart im Vorstand. „Schorsch“ hat für seinen Verein zahlreiche Ehrenämter übernommen und dabei geholfen, die Sportstätten stetig weiter zu entwickeln - ob zweiter Fußballplatz oder Tennisplätze. Außerdem trat er immer mal wieder als Spender und Sponsor in Erscheinung, nicht zuletzt als Mitglied im Förderverein Halle für Alle.

„Ich bin mit dem Verein verwachsen und sehe den TuS regelrecht als Familienmitglied an“, erklärt Horst Krey sein langjähriges Engagement. Dafür dankte ihm Detlef Tischler herzlich bei der Übergabe des Düngerstreuers. Auf der Jahreshauptversammlung hatte der 1. Vorsitzende des TuS Stu-Sie den Hüttbleker bereits für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Daher feiert „Schorsch“ in diesem Jahr glatt ein Doppel-Jubiläum: Im Juli wird er 80 Jahre alt.

Ü32-Kicker feiern Kreisliga-Meisterschaft

1:0-Sieg im "Finale" gegen FSG Kaltenkirchen sichert den Titel

 

Die Ü32-Reisemannschaft des TuS Stu-Sie hat sich zum Meister der Altherren Kreisliga Segeberg gekrönt. Am Ende der Meisterrunde mit den besten vier Teams der regulären Spielrunde wies der TuS eine perfekte Bilanz auf: 3 Siege, 9 Punkte und 5:0 Tore.

 

Die Mannschaft um Spielertrainer Christian Rickmann hatte sich mit einem zweiten Platz in der regulären Spielzeit, in der alle Mannschaften einmal gegeneinander angetreten waren, für die Meisterrunde qualifiziert. Darin gab es zum Auftakt einen 3:0-Heimsieg gegen den TuS Wakendorf-Götzberg. Christian Rickmann, Kapitän Marco Miersen und Timo Holst trafen für Stu-Sie.

 

Auch im zweiten Spiel hieß es TuS gegen TuS. Die Stu-Sie-Reisemannschaft trat in Hartenholm an und gewann das Auswärtsspiel 1:0. Das Tor des Tages erzielte wiederum Christian "Ricki" Rickmann. Damit geriet das abschließende Duell mit der FSG Kaltenkirchen, die 4 Punkte aus den ersten beiden Spielen holte, zum echten Finale. Dem TuS Stu-Sie reichte dabei bereits ein Unentschieden zur Meisterschaft.

 

Vor zahlreichen Zuschauern im heimischen Waldstadion schaltete der TuS jedoch erst gar nicht in den Verwaltungsmodus. Nach 20 Minuten war erneut Christian Rickmann zur Stelle, der mit einem satten Schuss auf 1:0 stellte. Der Jubel war groß, zumal die Gäste eine Antwort bis zum Ende schuldig blieben. Damit feierte die Ü32-Reisemannschaft mit dem Schlusspfiff und seinen Fans die Meisterschaft. Als verdienten Lohn nahm TuS-Kapitän Miersen den Meisterwimpel aus den Händen von Staffelleiter Roland Schulze entgegen.

auf dem Foto: "Übergabe des Meisterwimpels"

von links: Staffelleiter Roland Schulze und TuS-Kapitän Marco Miersen

 

auf dem Foto: "Meisterjubel"

hintere Reihe von links:

Dennis Hinkelthein, Björn Petersen-Lund, Martin Lentfer, Magnus Mätz, Florian Dreyer, Mario Schürmann, Sebastian Pooch, Christian Pöhls, Martin Hostetmann, Arnd Nickel, Thomas Dybowski, Sebastian Rüll, Florian Holst, Dennis Bohn, Jan Stampnik

 

vordere Reihe von links:

Christian Rickmann, Tim Brix, Dennis Bey, Marco Miersen, Martin Arnold, Henning Dreyer, Timo Holst, Roman Hauck

Training für das Deutsche Sportabzeichen startet wieder

Für das Deutsche Sportabzeichen können Sportlerinnen und Sportler wieder ab dem 18. Mai gemeinsam im Waldstadion trainieren. Die wöchentliche Übungsstunde findet mittwochs von 19:00 bis 20:00 Uhr statt.

10 % mehr Mitglieder beim TuS Stu-Sie Jahreshauptversammlung in Sievershütten: Ein Hoch aufs Ehrenamt

Der Turn- und Sportverein Stuvenborn-Sievershütten von 1910 e.V hat auf seiner Jahreshauptversammlung eine überaus positive Bilanz des Jahres 2021 gezogen. Die gute Entwicklung des Vereins zeigte sich vor allem in der steigenden Zahl der Sporttreibenden: von 652 Mitgliedern zum Jahresbeginn 2021 auf 714 am Anfang des Jahres 2022. Am Tag der Versammlung zählte der TuS Stu-Sie 717 Mitglieder und verzeichnet damit ein Plus von 10 % innerhalb eines Jahres.

 

Detlef „Mini“ Tischler begrüßte in der Halle für Alle 59 stimmberechtigte Mitglieder, darunter die Bürgermeister von Sievershütten, Stefan Weber, sowie von Stuvenborn, Rainer Ahrens. Dieser zollte in seinem Grußwort den Ehrenamtlichen des Vereins seinen Respekt: „Ihr haltet den Sport am Laufen und sorgt dafür, dass keine Mitglieder abhandenkommen.“ Dem konnte der 1. Vorsitzende des TuS Stu-Sie in seinem Jahresbericht nur zustimmen. Minis Dank ging „an alle Obmänner und -frauen, alle Trainerinnen und Trainer sowie an alle Betreuerinnen und Betreuer, die viel Zeit für den Verein aufbringen. Ihr seid die wichtigsten Leute, denn Ihr tragt den Verein nach draußen. Euch ist es zu verdanken, dass der Zuwachs so enorm ist dieses Jahr.“ Als Anerkennung für die gute Arbeit wurde die Übungsleitervergütung in 2021 erhöht.

 

Durchgängiger Sportbetrieb und eine „Mega-Aktion“ in der Halle für Alle

 

Die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Sparten und dem Vorstand gestalte sich insgesamt sehr positiv. „Man findet immer einen, der mit anpackt“, brachte es Mini auf den Punkt, „es wurde viel auf dem Sportplatz gearbeitet.“ So wurde in Eigenregie ebenso eine Spielstandsanzeigentafel aufgestellt wie neue Mannschaftsbänke. Zudem verrichteten die Mitglieder vorbereitende Arbeiten für einen neuen, großen Sport- und Geräteschuppen auf dem Gelände des Waldstadions. „Dazu stehen wir in den Startlöchern“, so der 1. Vorsitzende. Auch die stets aktuelle Homepage und der Schaukasten mit dem Hallenbelegungsplan dienten als gute Visitenkarten für alle, die sich für Sport im TuS Stu-Sie interessierten.  

 

Aufgrund der zahlreichen neuen Verordnungen vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie hatten vor allem Sportwartin Sandra Schütz und die 2. Beisitzerin, Inken Grossmann, viel zu koordinieren, um den Sport in der Halle für Alle am Laufen zu halten. Das hat gut funktioniert: Im Herbst und Winter 2021/2022 konnten in der Halle durchgängig Sport getrieben und sogar neue Sportarten angeboten werden. Gerade wurde erfolgreich ein Indoor-Cycling-Schnupperkurs durchgeführt. An gleicher Stelle, in der Halle für Alle, fand zudem am vierten Advent eine Impfaktion statt. „328 Personen wurden innerhalb von drei Stunden geimpft oder geboostert. Das waren alle 33 Sekunden eine Impfung“, erinnerte sich der Vereinschef an die gelungene Zusammenarbeit mit der Gemeinde Stuvenborn, „eine Mega-Aktion.“

 

Personeller Wechsel in der Geschäftsstelle und zahlreiche Ehrungen

 

2021 endete aber auch, nach elf Jahren, eine Ära beim TuS Stu-Sie. Kerstin Wilke, die seit 2010 die Geschäftsstelle im Sportlerheim betreut hatte, übergab an Inken Grossmann. „Mit Wissen und Können hast Du den Verein nach vorn gebracht“, dankte ihr der 1. Vorsitzende im Namen aller anwesenden Mitglieder. Die bestätigten anschließend sowohl Nils Hauke als 2. Vorsitzenden als auch Christoph Lüer als Kassenwart, Barbara Struck als 1. Beisitzerin, Sandra Schütz als Sportwartin sowie Jacqueline Mätz als Schriftwartin in ihren Ämtern. Kassenwart Lüer wurde dabei für 10 Jahre Vorstandsarbeit geehrt. Doppelt so lange ist Detlef Tischler im Vorstand des TuS Stu-Sie. Nils Hauke überreichte ihm für 20 Jahre ehrenamtlicher Gremiumsarbeit einen Restaurant-Gutschein sowie einen Blumenstrauß für seine Frau Carmen.

Auf dem Foto, von links: Horst Krey, Detlef Tischler, Christopher Thies, Ion Drumariu, Elke Steenbuck, Horst Köneking

 

Für 25 Jahre Mitgliedschaft im TuS wurden Jugend-Fußballobmann Ion Drumariu, Christopher Thies sowie in Abwesenheit Irina Grebe und Thomas Puls mit der silbernen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet. Seine Ehrennadel in Gold für 40 Jahre Mitgliedschaft nahm Horst Köneking entgegen. Auch Klaus Schiek, der nicht anwesend war, ist dem Verein bereits so lange treu. Auf 50 Jahre bringt es Horst Krey, der ebenso wie Elke Steenbuck, für sage und schreibe 60 Jahre Mitgliedschaft, mit einem Geschenkkorb geehrt wurde. Nach gut 90 Minuten schloss Detlef Tischler die Versammlung in der Halle für Alle, blickte vorher aber noch einmal bilanzierend und stolz zurück: „Was hier in den letzten drei Jahren gemacht wurde und entstanden ist, ist einfach sagenhaft.“

 

Lest mehr in unserem Jahresbericht aus den Sparten »

5 Tage all inclusive Trainingscamp - Atletico de Madrid zu Gast beim TuS Stu-Sie.

Nutzt die Chance und sichert Euch Euren Platz im Fußball-Trainingscamp - egal ob Mädchen oder Junge und egal ob Ihr 6 oder 19 Jahre alt seid. Antoine Griezmann, Luiz Suárez und João Felix haben schließlich auch mal "klein" angefangen.

 

Vom 4. bis 8. April 2022 warten etwa 22 Stunden Training auf Euch. Dazu werdet Ihr mit Atletico-Trainingskleidung ausgestattet, erhaltet Euren eigenen Ball und werdet all inclusive verpflegt. Theoretische Einheiten, praktische Übungen und Wettbewerbe stehen auf dem Trainingsplan nach dem Atletico-Madrid-Konzept. Lasst Euch dieses einmalige Erlebnis nicht entgehen!

 

Alle Infos rund um das Trainingscamp und zur Anmeldung findet Ihr hier »

Schnupper-Kurs Indoor-Cycling in der Halle für Alle

Neues Jahr, neuer Kurs beim TuS Stu-Sie und in der Halle für Alle. Profi-Trainer Marco Will bietet ab Freitag, 21. Januar, einen Schnupper-Kurs Indoor-Cycling an. Dieser besteht zunächst aus vier Terminen, die bis 11. Februar jeweils freitags um 20.00 Uhr stattfinden und gemeinsam gebucht werden. Der Schnupper-Kurs ist auf maximal 10 Teilnehmer/innen begrenzt, die zudem Mitglieder des TuS Stu-Sie sein müssen. Die Zuzahlung für die ersten vier Termine ist einmalig 40 Euro.

 

Indoor Cycling ist das perfekte Herz-/Kreislauf-Training: Bei motivierender Musik wird in der Gruppen auf stationären Indoor-Bikes ordentlich in die Pedale getreten! Dabei können sich Sportler/innen richtig auspowern und schnell und dauerhaft ihre persönliche Ausdauer steigern. Die Indoor-Bikes dafür werden gestellt. Die Anmeldung für den Schnupper-Kurs erfolgt über die Geschäftsstelle. Einfach eine Mail an geschaeftsstelle@tus-stusie.de. Die Kursteilnehmer/innen erhalten vor Kursbeginn eine Bestätigungsmail.

 

Weitere Infos in unserem Flyer »

Neu im Waldstadion

Ein Weihnachtsgeschenk der besonderen Art machte sich die Fußballabteilung mit Unterstützung treuer Sponsoren. Die Winterpause wurde genutzt, um eine Anzeigetafel zu montieren. 

Mit großem Gerät wurde zunächst der Rahmen aufgestellt und verankert, bevor die Sponsorentafeln und die Anzeige selbst  aufgehängt wurden. Damit können Zuschauer nun selbst aus dem Sportlerheim bequem die Spielminute und den Spielstand erkennen.

 

Der TuS Stu-Sie dankt allen Sponsoren und Förderern für die Unterstützung im Jahr 2021. Allen StuSieanerinnen und StuSieanern wünschen wir frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

#gemeinsamgegencorona: Am 19.12. in der Halle für Alle

Am vierten Adventssonntag, 19. Dezember, machte die Halle für Alle (Am Sportfeld, Stuvenborn) ihrem Namen einmal mehr alle Ehre. Von 14 - 17 Uhr fand, unterstützt vom TuS Stu-Sie, eine Vor-Ort-Impfaktion statt. Die Bad Segberger Ärztin Meike Küstner nahm nicht weniger als 328 Booster- sowie auch Erst-Impfungen vor. Verimpft wurden die Vakzine von Moderna und von Biontech.

Kein Termin - keine Anmeldung

 

Termine oder Anmeldungen waren nicht notwendig! Mitgebracht werden mussten lediglich Ausweis, Krankenversicherungskarte und Impfpass. Ein Shuttle-Service war über das Autohaus Thomas Thies möglich.

 

Weitere Informationen findest Du in unserem Flyer »

DOSB Sportabzeichen 2021 übergeben

Am 7. Dezember wurden in der Halle für Alle die DOSB Sportabzeichen 2021 übergeben.

Allen erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern Respekt für ihre Leistung und herzlichen Glückwunsch!

Ab sofort 2G-Regel im Hallenbetrieb

Angesichts der wiederum veränderten Pandemie-Lage gibt es neue Vorgaben für den Sport in der Halle für Alle. Für erwachsene Sportlerinnen und Sportler ist der Zutritt ab Montag, 22. November, nur mit Impf- oder Genesenen-Nachweis möglich. Die 2G-Regel gilt bis auf Weiteres. Nähere Informationen dazu entnehmt Ihr bitte dem Hygienekonzept & weiteren Regelungen:

 

(Leicht) veränderte Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle des TuS Stu-Sie ist ab sofort an jedem Donnerstag von 16.00 - 18.00 Uhr geöffnet. Zudem ist sie nun mit Inken Grossmann neu besetzt. Der Dank des TuS Stu-Sie gilt Kerstin Wilke, die lange Zeit die Geschicke der Geschäftsstelle und somit des Vereins geleitet hatte.

Trotz Covid-19: "Es geht bergauf" beim TuS Stu-Sie

Erstmals mehr Frauen als Männer im Vorstand

 

Gut sechs Monat später als gewohnt fand am Freitag, 27. August, die Jahreshauptversammlung des TuS Stu-Sie statt. Der Grund war allen 55 Mitgliedern klar, die entsprechend der 3G-Regel in Jock's Restaurant in Sievershütten dabei waren. Der 1. Vorsitzende Detlef Tischler berichtete von Vorstandssitzungen per Videomeeting in Zeiten von Covid-19 und zahlreichen Anpassungen der Hygieneregeln für den gemeinsamenen Sport. Aber auch wenn dieser im Jahr 2020 zeitweise zum Erliegen kam, gab es in der Rückschau mehr Positives als Negatives zu berichten.

 

Bereits Jürgen Sievers, der als stellvertretender Bürgermeister von Sievershütten das Grußwort sprach, hob hervor: "Dem TuS Stu-Sie ist es auch in dieser schwierigen Zeit gelungen, immer wieder neue Sportarten und Sparten zu präsentieren." So verfügt der TuS inzwischen über eine Volleyball-Sparte, der Rehasport wurde gut angenommen und Thai-Boxen ist neu im Sport- und Kursangebot. Detlef Tischler nahm das Lob auf und verband es mit einem "großen Dank an alle Unterstützer und Freiwillige, Ehrenamtliche und Eltern. Wir haben viele, deshalb geht es dem Verein so gut! Es geht bergauf", freute sich der 1. Vorsitzende.

 

Wirtschaftlich gutes Jahr - dank treuer Mitglieder

 

In seinem Vorstandsbericht fügte er hinzu, dass die Zeit, in dem das Sporttreiben nur eingeschränkt möglich war, für Projekte rund um die Halle für Alle und den Sportplatz genutzt wurde. Beispielsweise wurden ein neues Flutlicht installiert und die Rasenplätze saniert. Viele Arbeiten erledigten die TuS-Mitglieder in Eigenleistung. Das ist auch ein Grund, warum es dem Verein wirtschaftlich nach wie vor gut geht. Deshalb wurde gleich ein weiteres Dankeschön fällig, "an Alle, die ihrem Verein trotz der widrigen Umstände die Treue gehalten haben." Tatsächlich hat der TuS Stu-Sie trotz Pandemie am Jahresende 2020 drei Mitglieder mehr gezählt als noch zu Jahresbeginn. Ein Trend, der sich übrigens im ersten Halbjahr 2021 so fortsetzte.

 

Die Mitglieder, die zur Jahreshauptversammlung gekommen waren, sorgten dann für ein Novum. Nach der jeweils einstimmigen Wahl von Jacqueline Mätz zur Schriftwartin und Ronja Hammerich zur Jugendwartin, besteht der TuS-Vorstand erstmals aus fünf Frauen und vier Männern. Ein Umstand, der von der Versammlung mit Applaus aufgenommen wurde. Weiterhin wurden Detlef Tischler als 1. Vorsitzender, Inken Grossmann als 2. Beisitzerin sowie Christian Pöhls als Presse- und Öffentlichkeitsbeauftragter wiedergewählt. 

Fotos:

"Ehrung Ines van Hulst": von links: Ines van Hulst, Detlef Tischler

"Ehrung Tennis-Damen 40": obere Reihe von links: Regina Jahn, Regina Hübner, Detlef Tischler, Bianca Wrage, Anne Sievers untere Reihe von links: Tanja Gripp, Sylvia Grebe

 

Tennis-Damen als Team des Jahres und Mitglieder für 60 Jahre Vereinstreue geehrt

 

Die Wahl zur Mannschaft des Jahres fiel vorstandsseitig auf die Tennis-Damen 40, die zweimal in Folge aufgestiegen sind und auch jetzt in der 4. Leistungsklasse gut mitmischen. Ausgezeichnet wurde ebenfalls Ines van Hulst, die im 40. Jahr in Folge ihr Deutsches Olympisches Sportabzeichen erfolgreich ablegen konnte. Völlig zurecht sprach der 1. Vorsitzende in beiden Fällen von "hervorragenden Leistungen" der Sportlerinnen. Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Regina Hübner, Regina Jahn, Carmen Jensen-Schmidt, Brigit Groth und Andreas Pfennig die Ehrennadel in Silber. Dieselbe Auszeichnung in Gold erhielten, für 40 Jahre Mitgliedschaft, Matthias und Michael Greifenberger, Wolfgang Hafemann, Karl-Heinz Meyer und Timo Niemeyer.

 

Die besondere Treue zum Verein unterstrichen die Ehrungen für 50 Jahre sowie sogar für 60 Jahre Mitgliedschaft. Ein halbes Jahrhundert sind Sönke Gripp, Gerhard Fricke, Hans-Peter Humburg, Redlef Peters, Chris Steenbuck sowie Detlef Tischler schon dabei. Auf zehn Jahre mehr bringen es sogar Holger Dreyer, Uwe Koslowski, Dr. Alfred Hüttmann und Gerhard Wrage. "Das kommt nicht alle Jahre vor", meinte Detlef Tischler abschließend, bezogen auf die Ehrung für 60 Jahre Vereinstreue. Und so schloss die Jahreshauptversammlung mit einem ebenso positiven Blick zurück wie sie begonnen hatte.

Jetzt wird's laut: POUND ab dem 9. September

Neuer Kurs beim TuS Stu-Sie: Astrid bietet ab dem 9. September jeden Donnerstag von 20.30 - 21.30 Uhr POUND Rockout-Workout an. Am besten lässt sich das Angebot als Ganzkörper-Cardio-Jam-Session beschreiben. Es wird bei fetziger Musik mit Ripstix im Stehen, Sitzen und Liegen getrommelt.

 

Dabei bewegen sich die Teilnehmenden, wie es ihnen jeweils möglich ist. Daher eignet sich das Workout für alle Altersgruppen und Fitnesslevel. Interessierte erfahren mehr im verlinkten Flyer und bei Astrid Marx unter Tel. 0171 / 790 80 11 oder per Mail an pound@astridmarx.de. Auf demselben Weg können sich kommende Rockstars auch anmelden.

 

Alle wichtigen Infos findest Du in unserem Flyer »

3G-Regel bei der Jahreshauptversammlung am 27. August

Am Freitag, 27. August, um 20.00 Uhr findet die diesjährige Jahreshauptversammlung des TuS Stu-Sie  in Jock's Restaurant in Sievershütten statt. Die aktuellen Landesverordnungen machen es möglich, Hygieneregeln sind zu beachten. Es gilt die 3G-Regel: Wer an der JHV teilnehmen möchte, muss geimpft, genesen oder getestet sein. Der Test muss von einem Testzentrum stammen oder vor Ort gemacht werden und darf dabei nicht älter als 24 Stunden sein.

 

Die Tagesordnungspunkte wurden per Einladung an alle Mitglieder verschickt. Das Protokoll der JHV 2020 liegt in der Geschäftsstelle aus und kann zu deren Öffnungszeiten (Do., 14-16 Uhr, am 1. Do. im Monat 16-18 Uhr) eingesehen werden.

Eltern-Kind-Turnen startet wieder am 3. August

Ab dem 3. August heißt es in der Halle für Alle wieder Eltern-Kind-Turnen mit Anne. Nach den Ferien findet die generationübergreifende Turnstunde jeden Dienstag ab 15.30 Uhr statt. Großeltern sind ebenso willkommen wie Eltern. Um Beachtung der Hygieneregeln wir gebeten.

DanceFitness mit Anika startet wieder

Wer sich gern zum Rhythmus bewegt und dabei Spaß hat, ist ab dem 17. August beim DanceFitness mit Anika absolut richtig. Dienstags findet der Kurs einstündig ab 20 Uhr in der Halle für Alle statt. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, deshalb am besten gleich verbindlich anmelden: Ganz einfach per E-Mail an geschaeftsstelle@tus-stusie.de oder persönlich in der Geschäftsstelle Am Sportfeld.

 

Die Geschäftsstelle ist jeden ersten Donnerstag im Monat von 16 - 18 Uhr sowie jeden weiteren Donnerstag von 14 - 16 Uhr geöffnet. Für den 10er Kurs DanceFitness zahlen Mitglieder des TuS Stu-Sie 15 Euro zu. Wir bitten um Beachtung der Hygieneregeln für den Hallenbetrieb.

 

Alle wichtigen Infos findest Du auch in unserem Flyer »

Fans und Besucher erlaubt: Stu-Sie-Sportstätten Luca-tauglich

Im Sport wird immer mehr möglich: Laut den neuen Landesverordnungen dürfen Trainingsgruppen in der Halle für Alle aus 25 nicht getesteten Erwachsenen sowie zwei Übungsleiter/innen bestehen. Für Kinder und im Außenbereich gibt es weder eine Obergrenze noch eine Testpflicht. Zentraler Punkt bleibt die Aufnahme der Kontaktdaten aller Sportler und Sportlerinnen sowie Zuschauer.

 

Genau dafür haben wir die Halle für Alle, das Waldstadion sowie den Tennisplatz zum Luca-Standort gemacht. Besucherinnen und Besucher können sich über QR-Codes ganz bequem einbuchen. Auf diese Weise ist eine verantwortungsvolle Nachverfolgung bei verschlüsselter Datenübertragung möglich.

 

Bitte beachtet unser geltendes Hygienekonzept sowie die weiteren Regelungen zum Sportbetrieb:

 

Training für das Deutsche Sportabzeichen startet wieder

Ab dem 23. Juni können Sportlerinnen und Sportler wieder gemeinsam für das Deutsche Sportabzeichen trainieren. Die wöchentliche Übungsstunde findet mittwochs von 19.00 bis 20.00 Uhr im Waldstadion statt.

Die m²-Beschränkung in der Halle für Alle entfällt ab dem 31. Mai 2021

Im Sport ist endlich wieder mehr möglich: Laut den neuen Landesverordnungen, die ab Montag, 31. Mai gelten, dürfen in der Halle für Alle bis zu 25 Kinder und Jugendliche, oder 10 Erwachsene, ohne Testpflicht zusammen trainieren. Im Waldstadion dürfen Gruppen mit bis zu 50 Teilnehmern gemeinsam Sport treiben.

 

Das bedeutet einen großen Schritt in die richtige Richtung. Wichtig ist dennoch weiterhin die Beachtung der geltenden Vorgaben. Denn nur so und gemeinsam wahren wir die Chance, dass der Sportbetrieb in absehbarer Zeit wieder uneingeschränkt möglich sein wird. Die aktuellen Hygieneregeln findet Ihr in den folgenden vier PDF sowie als Aushang in der Halle für Alle.

 

Bitte beachtet unser geltendes Hygienekonzept sowie die weiteren Regelungen zum Sportbetrieb:

 

Unsere Jahreshauptversammlung

Sobald es die Erlasse der Landesregierung zulassen, werden wir auch unsere Jahreshauptversammlung nachholen. Wenn es einen festen Termin gibt, werden wir ihn hier und natürlich per Einladungen an alle StuSieaner und StuSieanerinnen bekannt geben.  

Thaiboxen beim TuS - jetzt zum Probetraining anmelden!

Das Sportangebot des TuS Stu-Sie wird immer vielfältiger. Aktuell in Planung: Thaiboxen (Muay Thai). Dabei wird neben einem umfassenden Kraft-, Balance- und Koordinationstraining auch die Ausdauer und Reaktionsfähigkeit geschult. Trainerin Beata Tylicka freut sich auf Anfänger/innen ebenso wie auf Fortgeschrittene ab 16 Jahre. 

 

Für das Thaiboxen sind keine besonderen Voraussetzungen erforderlich. Der gemeinsame Spaß am Sport und am Auspowern steht im Vordergrund. Beim Training kommen Springseil und Boxsack, aber auch Pratzen und Schlagpolster zum Einsatz. Das Ziel ist aber nicht der Wettkampf oder das Abbauen von Aggressionen: Vielmehr steht Disziplin an erster Stelle und die Entwicklung von Selbstsicherheit als ein Ziel.

 

Sobald die Halle wieder für Alle geöffnet wird, findet Thaiboxen am Mittwoch von 21:00 - 22:00 Uhr sowie am Freitag von 18:30 - 20:00 Uhr statt. Bereits zeitnah soll Thaiboxen, unter Einhaltung der aktuellen Bestimmungen, auch draußen angeboten werden. Wer Interesse hat, informiert sich direkt bei Bea unter Tel. 0176 / 219 363 84 oder meldet sich gleich zum Probetraining an.

 

Alle wichtigen Infos findest Du auch in unserem Flyer »

Volleyball in der Halle für Alle

Der Start für die Hobby-Gruppe wird bis auf Weiteres verschoben!

 

Mit und in der Halle für Alle kann der TuS Stu-Sie viele neue Sportarten anbieten. Ab November gehört auch Volleyball dazu: Am 3. November, und dann immer am Dienstag von 20:30 Uhr bis 22:00 Uhr, wird gepritscht, gebaggert und geschmettert. Mitmachen kann jeder, egal ob jung oder alt, ob Anfänger oder Profi. Trainerin Laura Wandkowsky wird, neben dem Teamspiel, auch die einzelnen technischen Grundlagen sowie die Taktik vermitteln. In der Hobby-Gruppe für Erwachsene wird aber natürlich auch der Spaß groß geschrieben.

 

Aufgrund der Corona- und Hygienevorschriften bitten wir alle Interessierten sich vor der ersten Teilnahme bei Laura Wandkowsky unter 0176 / 45 81 35 24 anzumelden.

 

Alle wichtigen Infos findest Du auch in unserem Flyer»

Jetzt anmelden zum Vormittags-Yoga!

Montags, vom 5. Oktober bis 7. Dezember, findet der neue Yoga-Kurs des TuS Stu-Sie statt. Jeweils von 09:30 - 10:40 Uhr freut sich Kursleiterin Nadi auf Yoga-Anfänger ebenso wie auf Fortgeschrittene.

 

Die Teilnahme an den 10 Einheiten im Kirchen-Gemeinderaum kostet 63 €. Aufgrund der COVID-19-Maßnahmen sind die Plätze begrenzt und Anmeldungen bitte verbindlich abzugeben. Interessenten melden sich, auch mit Fragen zum Hygienekonzept, bei Susanne Madetzky unter Tel. 0162 / 242 05 02.

 

Alle wichtigen Infos findest Du auch in unserem Flyer»

Deutsches Sportabzeichen startet am 24.6.20

Ab Mittwoch, 24. Juni, kann wieder für das Deutsche Sportabzeichen trainiert werden: Jeden Mittwoch, jeweils von 19 bis 20 Uhr, Treffpunkt vor der Halle für Alle.

 

Alle Sportlerinnen und Sportler beachten bitte unbedingt das Hygienekonzept.

++ WICHTIGE INFORMATION ++

Aus gegebenem Anlass wird der Sportbetrieb sowie der Betrieb der Halle für Alle ab Montag, 16. März, bis auf Weiteres eingestellt. Davon betroffen sind auch die Hallenflohmärkte Ladies Night und Rund ums Kind (25./26. April), die nicht stattfinden werden.

 - Der Vorstand -

NEU: Rehasport Orthopädie

Der TuS Stu-Sie bietet einen neuen Sportkurs in der Halle für Alle in Sievershütten an. Montags und mittwochs findet jeweils in der Zeit von 9.00 bis 10.00 Uhr Rehasport Orthopädie mit Nadine Lüer statt. Dahinter verbirgt sich ein Bewegungstraining, das auf die persönlichen Möglichkeiten der Teilnehmer abgestimmt ist. 

 
Nadine Lüer, die im vergangenen halben Jahr die Ausbildung zur lizensierten DOSB-Übungsleiterin B Rehasport Orthopädie absolvierte, erklärt: „Es ist besonders geeignet für Menschen, die aufgrund gesundheitlicher Beeinträchtigungen nicht in vollem Umfang Sport treiben können, zum Beispiel bei chronischen Rückenschmerzen, Gelenkbeschwerden oder Osteoporose.“ Das Training findet in kleinen Gruppen statt, wird behutsam aufgebaut und auf die jeweiligen Beschwerden angepasst.

 
Vom Arzt verordnet wird die Teilnahme an den Rehasport-Kursen von den Krankenkassen bezahlt. Dazu ist das Angebot vom Rehabilitations- & Behindertensportverband S-H e.V. zertifiziert. Zusätzlich werden Teilnehmer für die Kurszeit vom Vereinsbeitrag befreit.

 

Anmeldungen nimmt Nadine Lüer unter Tel. 04194 – 98 03 90 oder rehasport@tus-stusie.de entgegen. Die Trainerin führt auch das Eingangsgespräch, um die Trainingsintensität richtig abzustimmen, dann kann es auch schon losgehen.

 

Weitere Infos findest Du in unserem Flyer oder auf der Seite Rehasport.

Jahreshauptversammlung 2020: „Ein sehr positives Jahr für den TuS Stu-Sie“

Viele neue Mitglieder in 2019

Für die 64 Mitglieder, die zur Jahreshauptversammlung des TuS Stu-Sie in den Landgasthof Goldener Hahn in Stuvenborn gekommen waren, hatte Detlef Tischler von Beginn an gute Nachrichten. „So viele waren wir schon lange nicht mehr“, freute sich der 1. Vorsitzende und meinte damit nicht nur die Versammlungsgröße. „Ein sehr positives Jahr für den TuS Stu-Sie“, bilanzierte Tischler und sah die Zahl aller Mitglieder, derzeit sind es 649, als Bestätigung: „57 neue Mitglieder im letzten Jahr – das ist schon eine Wahnsinnszahl.“

 
Halle für Alle macht mehr Angebote möglich 

An zwei Faktoren machte der 1. Vorsitzende die gute Entwicklung hauptsächlich fest. Das erste volle Jahr mit der Halle für Alle ermöglichte nicht nur neue Angebote im Sportbereich, sondern auch neue Veranstaltungsformate, wie „Rund ums Kind“. Ab 2020 soll dem Kinderflohmarkt jeweils eine Ladies Night voraus gehen (nächster Termin: 7./8. November. Die erfolgreiche Neuaufstellung im Bereich Jugendfußball habe zudem viele neue fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche in den Verein eintreten lassen. Für den Hintergrund lieferte Kassenwart Christoph Lüer eine weitere bemerkenswerte Zahl: Über 23.000 Euro wurden für Übungsleiter aufgewendet. „So groß war dieser Posten noch nie – und ist zugleich Beleg für die gute Qualifikation unserer Trainerinnen und Trainer“, so Lüer. 

 
Nils Hauke neuer 2. Vorsitzender

Unter dem Tagesordnungspunkt Wahlen wurden zwei langjährige Vorstandsmitglieder verabschiedet. Auf eigenen Wunsch verließen Nina Knorr, nach 10 Jahren, und Martin Lentfer, nach 13 Jahren, die Vereinsführung. Mit Blumen und Einrichtungsgutscheinen für die 2. Vorsitzende, einem symbolischen Sparschwein für den Sportwart, der sich das TuS Stu-Sie-Logo tätowieren lassen will, sowie mit Beifall bedankten sich die Mitglieder für die geleistete ehrenamtliche Arbeit. Anschließend wurde Nils Hauke, bisher Schriftwart, als neuer 2. Vorsitzender gewählt. Sportwartin ist ab sofort Sandra Schütz. Beisitzerin Barbara Struck, Jugendwart Henning Dreyer und Christoph Lüer wurden turnusgemäß wiedergewählt.

Dieter Broers für 60 Jahre Vereinstreue geehrt

Ein Dutzend Mitglieder wurden für ihre Vereinsjubiläen geehrt. Die silberne Wappennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Karl-Heinz Demsat, Hans-Hinrich Gerth, Florian Jahn und Mike Jürgens. Die goldene Ehrennadel, für jeweils 40 Jahre Vereinstreue, wurde Helga Neumann, Tobias Graetz, Karl-Heinz Hübner und Jürgen Thrun übergeben sowie Marco Bode und Hans-Werner Wischmann in Abwesenheit. Dieter Broers ist, ebenso wie Dieter Lentfer, der nicht zur Versammlung kommen konnte, sogar schon 60 Jahre Mitglied im TuS Stu-Sie. Als Dank und Auszeichnung gab es vom Verein einen Geschenkkorb. Außerdem wurden Hans-Hinrich Gerth, Karl-Heinz Meyer sowie das Team der Jugendfußball-Betreuer um Jugend-Obmann Ion Drumariu für Initiative und Einsatz zum Wohle des TuS Stu-Sie geehrt.


Ab März im Angebot: Rehasport Orthopädie

Auch nach knapp eineinhalb Stunden, zum Abschluss der Mitgliederversammlung, hatte der 1. Vorsitzende noch gute Nachrichten. Es wird ab März eine zusätzliche Sparte im TuS Stu-Sie geben. Nadine Lüer stellte das neue Angebot vor, das sich an Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen richtet und nach ärztlicher Verordnung kostenfrei an bis zu zwei Terminen pro Woche in Anspruch genommen werden kann.

Fix was los beim Kinderfasching in Stuvenborn

Wenn der Goldene Hahn Besuch von einer Eule bekommt und sich dann noch eine Prinzessin sowie ein Feuerwehrmann dazu gesellen - dann ist Kinderfasching in Stuvenborn. Am letzten Sonntag war es wieder soweit: Der TuS Stu-Sie lud zum alljährlichen närrischen Treiben. Gut 160 Kinder feierten gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern Karneval. In dem rappelvollen Saal tanzten und sangen Drachen, Marienkäfer und Zebras zur Musik von Stu-Sies 1. Vorsitzenden Detlef Tischler, der sich als DJ Mini "verkleidet" hatte.

TuS Stu-Sie Kinderfasching 2020

Dank zahlreicher leckerer Spenden konnten sich alle Piraten, Astronauten und Superhelden über ein umfangreiches Kuchenbuffet hermachen. Und wie bei den großen Karnevalsumzügen flogen auch "Kamelle", die von guten Feen und kleinen Fußballstars aufgefangen oder -gesammelt wurden. Am Ende waren sich alle einig: Der Kinderfasching des TuS Stu-Sie war mal wieder ein bunter Nachmittag mit ganz vielen tollen, kreativen Kostümen, der nach einer Fortsetzung im nächsten Jahr schreit.

In neuen Trikots zum ersten Hallen-Titel

Die Ü32-Fußballer des TuS Stu-Sie haben erstmals die Hallen-Kreismeisterschaft des KFV Segeberg gewonnen. In einem spannenden Finale setzte sich das Team um Spielertrainer Christian Rickmann im Neun-Meter-Schießen gegen die SG Trave/Land durch. Die Freude war anschließend groß: "Dieser Titel hat uns noch gefehlt", strahlte Rickmann.

 

Gespielt und gewonnen wurde in neuen Trikots, die beim Hallen-Masters in Leezen erstmals zum Einsatz kamen. Erst zwei Wochen zuvor hatte Roberto Andres von der LVM-Versicherungsagentur in Struvenhütten den neuen Trikotsatz mit dem LVM-Logo auf der Brust übergeben.

Die Reisemannschaft des TuS Stu-Sie, die neben der Ü32 auch die Ü40 stellt, freute sich zudem über neue Trainingsanzüge, Poloshirts und Aufwärmpullover. Die Rundum-Ausstattung wurde maßgeblich durch den Kfz-Meisterbetrieb Wilke, den Veranstaltungsservice Groth (beide Stuvenborn) sowie Crazy Sports aus Henstedt-Ulzburg unterstützt.

Nachwuchskicker neu eingekleidet

Was in der Sommerpause kaum ein StuSieaner für möglich gehalten hat, ist eingetreten: Die Jugendfußball-Abteilung des TuS Stu-Sie hat sich selbst erfolgreich neu erfunden. Über 100 Kinder und Jugendliche aus Stuvenborn, Sievershütten und mittlerweile 10 umliegenden Gemeinden sind von der G- bis zur C-Jugend beim TuS aktiv. Die D- sowie die C-Jugend bilden dabei eine  Spielgemeinschaft mit dem TuS Hartenholm.
 
Der Neuanfang wurde durch zahlreiche Förderer unterstützt. Mit ihrer Hilfe konnten nun alle Spielerinnen und Spieler sowie alle Trainerinnen und Trainer komplett neu eingekleidet werden. Acht Mannschaften freuen sich über Trikots, Trainingsanzüge und Aufwärmpullover.
 
So ausgestattet bereiten sich die jüngsten Nachwuchskicker inzwischen intensiv auf das eigene Hallenturnier vor. Der VHP-Cup findet am 22./23. Februar 2020 in der Halle für Alle mit Mannschaften von der G- bis zur E-Jugend statt. Anmeldungen nehmen die Jugend-Obmänner des TuS Stu-Sie, Tobias Graetz und Ion Drumariu, entgegen. Auch Zuschauer werden herzlich willkommen sein.

Nachwuchskicker neu eingekleidet

Die Jugendfußballer danken ihren Unterstützern:

VHP GmbH • KFZ-Meisterbetrieb Kai Wilke • Ute + Holger Dreyer • Hannelore + Jürgen Sievers • MIRO Gebäudetechnik • SHA Alarmtechnik UG • Andreas Theuring Metalltechnik • Erhard & Thomas Puls Bauunternehmen • Raiffeisenbank eG. Leezen • Elektrotechnischer Service Busack & Fischer GmbH • Halle für Alle e.V. • Gerth Holzbau GmbH • 4its GmbH • Resturant Jock`s • Lactoprot Deutschland GmbH • Jürgen Hinrichs • Landgasthof Goldener Hahn • Hinrichsen Marketing & Immobilien GmbH • Horst Krey • Detlef Tischler • Frank Sievertsen • Elektro Schiffmann • Reimers Wohnmobile GmbH • Martin Lentfer • Provinzial Versicherung • Dietmar Thies Energieberater • BEH Brandt & Nüssemeyer Elektrotechnik und Heizungsbau GmbH • Patrick Pukallus Elektrogeräte • EDEKA Kramp • PROWIN Miriam Thur • SG Dänisch Müssen • Karl Heinz Demsat • Hubert Niemeyer • Karlheinz Niemeyer

Spende des TuS Stu-Sie an den Förderkreis der Grundschule Sievershütten

Der TuS Stu-Sie spendet 300 Euro an den Förderkreis der Grundschule Sievershütten. Die Spende übergab Nina Knorr als 2. Vorsitzende des TuS am Donnerstagabend auf der Mitgliederversammlung des Förderkreises. Den symbolischen Scheck nahm dessen neugewählte 1. Vorsitzende, Alexandra Jaeppelt-Wilken, entgegen und freute sich über die Spende: "Wir wollen die offene Ganztagsschule für Sievershütten. Mit solch einer Spende kann zum Beispiel die Nachmittagsbetreuung in der Halle für Alle gefördert werden."

 

Das Geld stammt aus dem Flohmarkt rund ums Kind, den der TuS Stu-Sie in diesem Jahr bereits zum dritten Mal in der Halle für Alle veranstaltet hat. "Die Einnahmen unseres Flohmarktes sollen immer den Kleinsten im TuS Stu-Sie zugute kommen, und das sind natürlich auch die Schulkinder", erklärte Nina Knorr, zugleich Organisatorin des Flohmarktes. Der nächste Flohmarkt rund ums Kind findet im April 2020 in der Halle für Alle statt.

Spende an die Grundschule Sievershütten

Auf dem Foto:

Nina Knorr (4. v.l.) und Alexandra Jaeppelt-Wilken (5. v.l.)

Übungsleiter/in gesucht

Die Turnsparte des TuS Stu-Sie sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Übungsleiterin oder einen Übungsleiter. Zwei Kurse am Dienstagnachmittag freuen sich auf eine neue Leitung. Zum einen das Kleinkinderturnen, für Kinder bis 3 Jahre, um 15.00 Uhr. Zum anderen das Kinderturnen, für Mädchen und Jungen bis zur 1. Klasse, um 16.00 Uhr. Beide Kurse finden in der Halle für Alle statt.

 

Interessierte Übungsleiter/innen melden sich bitte bei Detlef Tischler unter turnen@tus-stusie.de oder Tel. 04194 / 1404.

TuS Stu-Sie und SG OeSe gehen zukünftig getrennte Wege

Der Jugendbereich des TuS Stu-Sie stellt sich zur kommenden Saison neu auf. Die Kooperation mit der SG Oering-Seth wird über das Ende der laufenden Spielzeit nicht fortgeführt. Grund dafür ist die Entscheidung der SG OeSe, die Zusammenarbeit zu beenden. Diese Nachricht kam für den TuS Stu-Sie überraschend. Im Sinne der Kinder und Trainer, die ihre Spielerinnen und Spieler vereinsübergreifend ins Herz geschlossen haben, ist sie sehr bedauerlich.

 

Gleichwohl plant der TuS Stu-Sie mit Hochdruck den Neuanfang und freut sich auf alle, die ab der Saison 2019/2020 für den TuS Stu-Sie auflaufen wollen. Weitere Infos findet Ihr hier.

 

Zur rechtzeitigen Beantragung der Spielerpässe für den TuS Stu-Sie müssen alle Kinder bis zum 10. Mai 2019 Eintrittserklärungen bei ihren Trainer/innen abgeben und sich bei ihrem bisherigen Verein bis zum 30. Juni 2019 abmelden.

    Neue Gruppe der Cheerleader: Die „Minis“

    Die Sweet Pirates Cheerleader des TuS Stu-Sie bauen eine neue Gruppe für Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren auf. Die „Minis“ treffen sich jeden Donnerstag von 15.30 Uhr bis 16.15 Uhr in der Halle für Alle in Sievershütten. Kommt einfach mit festen Turnschuhen, Sportzeug und Trinken vorbei und habt ganz viel Spaß.

     

    Weitere Informationen gibt es  bei Sabrina Pohlmann unter Tel. 04194 / 987 000.

    NEU: Einradfahren

    Neu beim TuS Stu-Sie: Einradfahren, Montags von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr in unserer Sporthalle. Komm vorbei und mach mit!

    Unsere neue Sporthalle

    Nach mehr als 20-jährigen Bemühungen, federführend durch den Verein Halle-für-Alle, und knapp einjähriger Bauzeit, ist es am 16.08.2018 endlich soweit: Die frisch erbaute Zweifeldhalle wird auf dem Gelände des TuS Stu-Sie offiziell an die Träger dieses Projektes übergeben. Die Gemeinden Sievershütten, Stuvenborn und Hüttblek als finanzierende Gemeinden, bekommen mit der neuen Sporthalle einen modernen Neubau, der für die sportlichen Anforderungen der Grundschule am Wald und auch des Sportvereins, bestens ausgestattet sein wird.

     

    Das Angebot für neue Sportarten wird breiter gefächert sein. Sogar das angesagte und powervolle „Jumping Fitness“ wird Teil des Fitnessprogramms werden.

     

    Unseren neuen Hallen-Belegungsplan findet Ihr hier »

    NEU: Jumping-Fitness

    Unsere neue Halle startet mit neuen Sportangeboten: Jumping-Fitness!

    Beim Jumping hüpft jeder auf einem Mini-Trampolin an dem eine Haltestange befestigt ist. Bei passender Musik werden verschiedene Sprünge, Aerobic-Schritte und Kraftübungen ausgeführt. Details findest Du hier »

     

    Termine:

    Montags von 16:45 - 17:30 Uhr (Jugend), 17:30 - 18:15 Uhr und von 18:15 - 19:00 Uhr

    Neue Öffnungszeiten unserer Geschäftsstelle

    Unsere Geschäftsstelle hat ab dem 01.02.2018 neue Öffnungszeiten:

    Jeden Donnerstag von 16:00 - 18:00 Uhr

    Neu: Cross-Fit / Full-Body-Workoutam Donnerstag

    Wir wollen uns mit Ausdauer, Kondition und Kraft fit halten. Wir machen Aerobic in Verbindung mit Krafteinheiten und arbeiten abwechselnd mit unterschiedlichen Handgeräten. Auch das Faszientraining findet sich hier wieder. Zur Steigerung von Motivation und Spaß haben wir Musik dabei. Am Ende jeder Einheit findet eine ausreichende Dehnung und Entspannung statt.

     

    Informationsflyer "Sport am Donnerstag" »

    Mach mit!

    Wir suchen: Trainer, Betreuer, Schiedsrichter, Spielerinnen und Spieler im Senioren- und Jugendbereich!

    Informationsflyer »

    News

    Jahr eins unter neuer Führung: TuS Stu-Sie wächst weiter

     

    Großes Interesse an der Jahreshauptversammlung des TuS Stu-Sie: 73 Mitglieder kamen am Freitagabend in den Landgasthof Goldener Hahn in Stuvenborn

     

    Mehr »

     

    Termine

    Neuer Hallenbelegungsplan online

     

    Den aktuellen Belegungsplan der Halle für Alle für das Winterhalbjahr 2023/24 findet Ihr hier »

     

    Folge uns!

    Immer Up-to-Date!

    Folge uns auf unseren Social-Media Seiten auf Facebook & Instagram

    facebook
    instagram

    Vorstand   I   Satzung   I   Impressum   I   Datenschutz

    • Werbeagentur designsturm aus Stuvenborn
    • Veranstaltungsservice Groth aus Stuvenborn
    • Halle für Alle
    • Gärtnerei Thomas Borchers aus Stuvenborn
    • SHA Alarmtechnik aus Stuvenborn
    • Elektro Busack und Fischer aus Sievershütten
    • Kfz Werkstatt Kai Wilke aus Stuvenborn
    • DJ Mini aus Stuvenborn
    • Jock's Restaurant in Sievershütten
    • Hinrichsen Immobilien
    • LVM Versicherungen Sievershütten
    • Sponsor werden
    • Autohaus Thomas Thies in Stuvenborn
    • Bäckerei Michely aus Stuvenborn
    • Gerth Holzbau aus Sievershütten
    • Jetzt als Sponsor anmelden

    Ein Klick und Du bist verbunden mit einem der Sponsoren unserer Homepage.